Skiriege

Unser Motto:
Schnee und gute Bretter

20150403 120641

News Skiriege

Schii-Safari „Magic Wallis“ – 13. Bis 19.1.2020

Inspiriert von den Möglichkeiten des „Magic“ Skipasses für das Wallis und die Westschweiz waren wir schiifahrenderweise auf der Suche nach möglichst vielen magischen Momenten.
Ganz ökologisch haben wir die Tour mit öffentlichen Verkehrsmittel bewältigt, oder eben meisten mit den Skiern. Ok, wir haben uns auf den Berg transportieren lassen.
Nach der letzten Abfaht ist vor der neuen Abfahrt – die Hotel haben wir jeweils
Die ganze Woche (fast) ohne eine Wolke – „Magic“

Montag 13.1.2020: Anreise mit dem Zug nach Les Marecottes

  • Viele Schnee…, klein mit Optionen – sportlicher Beginn.

Dienstag 14.1.2020: 4-Wallis von Le Chable/Verbier nach Thyon/Les Collons

  • Hochalpin, gewaltig!

Mittwoch 15.1.2020: Val d’Herens/Evolene

  • Gemütlich, entschleunigend.

Donnerstag 16.1.2020: Zinal – Grimentz

  • Vielseitig, spektakulär, vielseitig

Freitag 17.1.2020: Chandolin – St.Luc

  • Weitläufig, letzte Talabfahrt an der Sonne um 15:45 von Bella Tola (3030m) nach St.Luc (1650m) – so muss Schiifahren!

Samstag/Sonntag 18.+19.1.2020: Crans-Montana

  • Ach ja, es hat noch Leute die auch Skifahren…

Dabei gewesen sind:

Walter, Matthias, Kurt, Märi, Monika, Fabiano, Ruth, Heidi, Elisabeth, Beat

Nach 7 Tagen Sonne und Schnee, ca. 235 Pistenkilometern und knapp 50‘000 Höhenmetern auf Schiis, vielen „Magic Moments“ haben wir am Sonntag um 16:45 die Standseilbahn in Montana Gare bestiegen und sind gegen 19h in Bern eingetroffen.

Schön isches gsi!

Beat Ferndriger

IMG 20200118 WA0004

IMG 20200117 WA0014

IMG 20200115 WA0005

 

Sörenberg ins Chemmeribodenbad / 11.2.2018

Einmal im Winter geht’s organisiert durch Walther Kindler mit den Schneeschuhen in die Winterlandschaft; in diesem Jahr in den Sörenberg.
Startpunkt ist nicht Endpunkt, somit ging’s zuerst mit dem Zug/Postauto von Bern via Schüpfheim in den Sörenberg. Dann mit der Gondelbahn erst einmal in die Höhe, wo wir uns bei Kaffee und Nussgipfel stärken (Man gönnt sich ja sonst nicht‘s).
Dann aber los, schliesslich ist das Zvieri im Chemmeribodenbad bereits reserviert.
Schneeschuhe anschnallen und zuerst bei leichtem Schneefall durch eine Winterlandschaft in Richtung Salwidli. Nach einem Aufstieg erreichen wir nach ca. 2 Stunden die Mittagshalt Alp. Frisch gestärkt geht’s vorwiegend bergab durch frisch verschneite Matten, auch mit Schneeschuhen toll! Sogar die Sonne hat sich zwischendurch zaghaft gezeigt.

Wer etwas unternimmt, hat natürlich auch ein Dessert verdient. So eine Chemmeribodenbad Meringue garniert ist wirklich nicht zu verachten…

Danke Walther für die tolle Tour!

Beat Ferndriger

Foto 11.02.18, 11 19 08 (1)Foto 11.02.18, 15 21 45

 

Westalschii 2018

Westalschii Blettli Website

Ostalschii - 5. bis 12. März 2017

Bulgarien ein Skiland? 
Natürlich ja, oder welche Hauptstadt in Europa hat schon eine direkte Bahn auf die Piste? Nun, wir sind von Sofia aus in Richtung Süd ins Piria Gebirge nach Bansko gefahren. Östlich die verschneiten Gipfel, westlich Hügelland. Durch ein Gebirgstal (ähnlich dem Simmental) erreichen wir ein weites Hochplateau mit Banko auf knapp 1000m.
 Blansko2
Das Skigebiet
Südlich von Bansko geht's mit der Seilbahn oder dem Taxi zuerst durch Nadelwald bis auf 1600m. Von dort aus erschliessen moderne Sesselbahnen tolle Hänge in Waldschneisen bis über die Waldgrenze bis auf 2500m Seehöhe. Sonne, Neuschnee, Regen: wir lernen die ganze Wetterpalette kennen.
 Blansko3
Bansko und Kultur
Die bulgarische Küche ist lecker. Viel Gemüse, feine Käse und Fleisch lassen keine Wünsche offen. Musik, Gesang und Tanz lassen jeden Restaurantbesuch zum Volksfest werden. Valentina führt uns in die ländlichen Gepflogenheiten ein. 
 Blansko1
Unsere Gruppe
Aida, Beat, Elisabeth, Fabiano, Käthi, Kurt, Magdalena, Märi, Marianne, Ruth, Ueli, Valentina und Walter
 
Die Woche vergeht rasch: das Skigebiet erkunden, gänggelen, lädelen, eine ausführliche Weindegustation, die Hotelbar auschecken und die Geselligkeit pflegen. Ganz herzlichen Dank an Valentina und Walter für die Organisation und für die Führungen vor Ort.

Schneesportwochenende im Portes du Soleil

Das früh aufstehen hat sich gelohnt - Pulverschnee+Sonne!
So stand am Samstag der Tour nach Les Gets nichts im Weg.
Gesagt getan, wir erreichen Les Gets am Mittag; viel fahren macht hungrig!
Der Blick auf den Montblanc ist auch immer wieder gewaltig.
Am Sonntag, Schneesporttag! Es stossen noch einige dazu um am Sonntag die Runde nach Chatel - Lindarets - Avoriaz mitzumachen.
Ein perfektes Skiweekend - Merci Kurt!

Sponsoren

Kontakt

Satus Köniz
Claudia Buta
Morillonstrasse 34
3007 Bern

079 244 03 53