Fitness

Frauen Fit

Frauen 1

Frauen 2

sportkids

Senioren

skiriege

volley

Indiaca

Lauftreff

Volley Muri Bern vs. Volley SATUS Köniz

Samstag, 11. Januar 2020, 13.30 Uhr International School of Berne, Gümligen

Resultat: Volley Muri Bern vs. Volley SATUS Köniz 3:1 (25:27, 25:23, 25:20, 25:22)

An diesem sonnigen Januarsamstag machten wir uns auf zum ersten Meisterschaftsspiel gegen das starke Team von Volley Muri Bern nach Gümligen in die neue Turnhalle der International School of Berne. Gegen dieses Team konnten wir in dieser Woche bereits einmal „üben“, nämlich am Mittwoch am Spiel des Kantonalcups. Leider verloren wir dieses Match relativ deutlich, zeigten aber gute Spielansätze und waren entsprechend motiviert, am Samstag die Revanche in der Meisterschaft zu nutzen.
Den ersten Satz starteten wir auf Augenhöhe mit unseren Gegnerinnen. Bereits etwas gewohnt an das Spiel von Volley Muri Bern konnten wir den ganzen Satz hindurch einander Punkte abnehmen – es ging hin und her – und bis am Schluss war es knapp: wir konnten diesen Satz mit 27:25 für uns entscheiden.
Natürlich wussten, wir dass Volley Muri Bern nicht locker lassen würde, da Sie mit um die Tabellenspitze kämpfen und eines der besten Teams in der Liga sind. So glichen sich die drei weiteren Sätze enorm: es war ein hin und her zwischen beiden Teams – einmal zogen wir davon, dann wieder Volley Muri Bern. Volleyballerisch war es ein tolles Spiel und auch auf dem Feld hat das Match sehr Spass gemacht.
Leider hatten wir bis zum Schluss nicht genug Biss, um die nötigen letzten Punkte zum Satz- und damit Matchgewinn zu erzielen – es schlichen sich hier und da leider ein, zwei Fehler zu viel unsererseits ein.
Nichts desto trotz waren wir mit unserer Leistung zufrieden, so dass wir im Anschluss einen tollen Teamabend verbrachten.

Für Volley Satus Köniz
Claudia

Matchbricht Satus Köniz vs. Thun Seefeld

Und die Siegesserie geht weiter...
Thun Seefeld vs. Volley Satus Köniz 2:3

Für unser letztes Vorrundenspiel der Meisterschaft reisten wir erneut ins Berner Oberland, um uns dort mit Thun Seefeld zu messen. Die Motivation war gross, unsere gegen STV Oensingen begonnene Siegesserie fortzusetzen, auch wenn der heutige Gegner in der Tabelle einige Plätze vor uns klassiert ist und uns noch von vorhergehenden Saisons als äusserst konstantes und fehlerfreies Team bekannt war.

Im ersten Satz gelang es uns leider nicht, Vogenommenes umzusetzen. Mit einer unkonstanten Annahme, zu wenig Druck am Netz und zu vielen Eigenfehlern reichte es bei weitem nicht, diesen Satz zu gewinnen. Er ging deutlich mit 18:25 an Thun Seefeld.

Zu Beginn des zweiten Satzes konnten wir uns aber fangen, zeigten eine deutlich bessere Leistung und machten vor allem weniger Eigenfehler. Leider konnten wir unseren kleinen Vorsprung, der sich bis ca. 20:20 durchzog, nicht ins Ziel retten. So gewannen unsere Gegnerinnen auch diesen zweiten Durchgang mit 25:22.

Für uns war nun klar, dieses Spiel kann sich nur noch in fünf Sätzen entscheiden. Wir setzten alles daran, das Match noch zu drehen. In den beiden folgenden Sätzen bewiesen wir Nervenstärke, Teamgeist und vor allem Siegeswillen. Satz drei und vier gingen somit äusserst knapp und hart umkämpft mit jeweils einem gerade benötigten 2-Punktevorsprung von 26:24 an uns!

Im fünften und letzten Durchgang liessen wir dann aber nichts mehr anbrennen. Beim Seitenwechsel fanden wir uns bei einem 6-Punktevorsprung auf der anderen Seite wieder zusammen und konnten schliesslich auch den letzten Satz und damit den Spielsieg deutlich mit 15:6 nach Hause nehmen.

Wir schliessen unsere Vorrunde mit einer Bilanz von 4 Siegen, 5 Niederlagen und 13 gesammelten Punkten auf dem geteilten 5. Rang der Tabelle ab. Nun steht für uns vor der verdienten Halbzeitpause nur noch die erste Runde des Berner Kantonalcups gegen den VBC Grosshöchstetten (3.Liga pro) am Mittwoch, 18.12.19 auf dem Plan.

Wir freuen uns auf eine gute zweite Saisonhälfte im neuen Jahr 2020 und wünschen allen Fans, Volleyballbegeisterten und sonstigen Persönlichkeiten eine frohe Weihnacht und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2020!

Für Volley Satus Köniz, Ines.

Sponsoren

Kontakt

Satus Köniz
3098 Köniz